Carcano

 

Wer ein Dreyse Gewehr geschossen hat wird mit dem Carcano in den tiefen und finsteren Abgrund gestoßen. An diesem Gewehr ist mechanisches Spiel oberstes gebot ( es klappert halt ). Da der Verschluss nicht Gasdicht ist, wurde der Verschlusskopf herausgeschraubt und durch einen Kopf mit Gummidichtung, ähnlich der Aptierung nach Beck bei den Dreyse Gewehren, ersetzt.

Die Schussleistung mit einem Geschoss aus eigener Kokille ist sehr gut, allerdings hinterlässt das Kaliber von ca. 18 mm beeindruckende Löcher in der Scheibe.

 

Der Endladestock ist von einem Dreyse M62 Gewehr

   

 

Zurück