Kurhessischer Zündnadel Versuchskarabiner 1866

Sehr viel ist nicht bekannt über diesen Karabiner. Beschrieben sowohl im Buch "Das Zündnadelgewehr" als auch bei Udo Lander im Band 9. Zugeschrieben wird der Karabiner der Firma Crause in Herzberg. Vermutlich sind nicht sehr viele gefertigt worden, das Exemplar hier trägt die Nummer 19, auf der Oberseite der Verschlusshülse sowie auf dem Schaft ist noch eine Krone gestempelt. Ein Exemplar im WTS trägt die Nummer 10. Die Karabiner haben abweichend zu den anderen Zündnadelgewehren ein kleineres Kaliber ... Feld/Zug 14,5/15,5 mm

Created with Mobirise web page maker