Pionier und Artilleriegewehr M1870/73 UM 

how to create your own site for free

Um die Bewaffnung der Pionier und Artilleristen auf das Zündnadelgewehr umzustellen erhielt die Gewehrfabrik in Oberndorf 1870 den Auftrag Gewehre M60 die sich zu diesem Zeitpunkt im Depot befanden auf das Zündnadelsystem umzustellen. Bei der Umstellung wurde der gleiche Verschluss benutzt, der bereits bei den Infanterigewehren. Anhand von Realstücken, erfolgte die Ausgabe aledings erst recht spät, hier bei diesem Gewehr 1873 (Aptiertes Stück), so dass die Pionier und Artillerietruppen noch mit Vorderladern in den Krieg 1870/71 zogen. Umgebaut wurden laut dem Buch "das Zündnadelgewehr" von Rolf Wirtgen 1500 Stück die dann ab 1873 aptiert wurden. Die Visiere wurden bei der Aptierung nicht ausgetauscht sonden unverändert beibehalten.

Tonis-Zuendnadelseite